Hephaistos
Name
Hephaistos
(gr. Ἥφαιστος, lat. Vulcanus)
Gott des Feuers, der Vulkane und der Schmiedekunst
Gattung
Gott → Olympische Gottheit
Geschlecht
männlich
Symbole
Hammer
Gatte
Aphrodite
Eltern
Hera & Zeus
Großeltern
Rhea & Kronos
Geschwister
Ares & Hebe
Halbgeschwister
Apollon, Artemis, Athene, Dionysos, Herakles & ...
Kinder
Daidalos
Über Hephaistos

Hephaistos war in der griechischen Mythologie der Gott des Feuers, der Schmiedekunst und des Handwerks. Er war der Sohn von Zeus und Hera, aber anders als die anderen Götter war er körperlich missgebildet und hatte eine hinkende Gestalt.

Hephaistos wurde oft mit einem Hammer und einer Zange dargestellt, da er als der beste Schmied unter den Göttern galt. Er schuf wunderschöne Waffen, Rüstungen und Kunstwerke für die Götter und Helden.

Obwohl Hephaistos körperlich beeinträchtigt war, hatte er einen brillanten Verstand und eine außergewöhnliche handwerkliche Begabung. Er baute den Thron für Zeus im Olymp und half den Göttern bei vielen ihrer Projekte.

Hephaistos hatte auch eine dunklere Seite. Er war bekannt für seinen Zorn und seine Rache. Als seine Frau Aphrodite ihn betrog, schmiedete er ein Netz, um sie mit ihrem Liebhaber Ares zu fangen und bloßzustellen.

Trotz seiner Schwächen wurde Hephaistos von den Menschen sehr verehrt. Sie baten ihn um Hilfe bei ihren handwerklichen Projekten und opferten ihm in seinen Tempeln.

Hephaistos verkörperte die Ideale von Kreativität, Geschicklichkeit und Durchhaltevermögen. Seine Präsenz in der griechischen Mythologie betonte die Bedeutung des Handwerks und der Kunst sowie die Tatsache, dass wahre Schönheit nicht nur äußerlich ist, sondern auch in den Werken der Handwerker und Künstler zum Ausdruck kommt.

Stammbaum von Hephaistos
Alle Geschwister von Hephaistos
Alle Kinder von Hephaistos