Ares
Name
Ares
(gr. Ἄρης, lat. Mars)
Gott des Krieges, ds Blutbades und des Massakers
Gattung
Gott → Olympische Gottheit
Geschlecht
männlich
Symbole
Schwert, Helm, Schild & brennende Fackel
Gatte
-
Eltern
Hera & Zeus
Großeltern
Rhea & Kronos
Geschwister
Hebe & Hephaistos
Halbgeschwister
Apollon, Artemis, Athene, Dionysos, Herakles & ...
Kinder
-
Über Ares

Ares war in der griechischen Mythologie der Gott des Krieges und der Gewalt. Er war der Sohn von Zeus und Hera und gehörte zu den zwölf olympischen Göttern. Ares wurde oft als kriegerischer und impulsiver Gott dargestellt, der Freude am Kampf und an der Zerstörung hatte.

Er wurde mit einem Helm, einer Rüstung und einem Speer dargestellt, die seine Kriegsattribute symbolisierten. Ares war bekannt für seine Tapferkeit im Kampf und seine Fähigkeit, Krieger zu inspirieren. Er wurde oft von seinen Schwestern Eris (Göttin der Zwietracht) und Enyo (Göttin des Blutvergießens) begleitet.

Obwohl Ares als mächtiger Kriegsgott verehrt wurde, hatte er auch negative Eigenschaften. Er galt als impulsiv, brutal und rachsüchtig. Seine Liebe zum Krieg führte oft zu Konflikten mit anderen Göttern und sogar den Menschen.

Ares hatte zahlreiche Affären und Kinder, darunter Phobos (Gott der Furcht) und Deimos (Gott des Schreckens). Er war auch mit Aphrodite, der Göttin der Liebe, verwickelt, was zu Spannungen mit ihrem Ehemann Hephaistos führte.

Trotz seiner Macht und Stärke wurde Ares von den anderen Göttern oft nicht respektiert oder gemocht. Sie sahen ihn als wilden und unkontrollierbaren Gott an, dessen Handlungen Chaos verursachten.

Insgesamt verkörperte Ares die dunklere Seite des Krieges und der Gewalt. Seine Präsenz in der griechischen Mythologie diente dazu, die Komplexität des menschlichen Verhaltens im Krieg zu verdeutlichen und die Konsequenzen von Aggression und Zerstörung aufzuzeigen.

Stammbaum von Ares
Alle Geschwister von Ares