Alle Götter

In der griechischen Mythologie sind Götter übernatürliche Wesen, die als Herrscher über verschiedene Aspekte des Universums und des menschlichen Lebens angesehen werden. Sie werden oft als unsterblich, mächtig und in der Lage dargestellt, in das Leben der Menschen einzugreifen. Die griechischen Götter haben menschliche Eigenschaften und Emotionen, und sie spielen eine zentrale Rolle in den Mythen und Legenden der antiken griechischen Kultur.

Die griechische Mythologie teilt die göttliche Ordnung in drei Hauptgruppen:
Die Urgötter, wie Chaos und Gaia, repräsentieren die elementaren Kräfte der Schöpfung.
Die Titanen, Nachkommen von Uranos und Gaia, verkörpern mächtige Naturkräfte. Kronos stürzt seinen Vater Uranos, doch die olympischen Götter, unter Führung von Zeus, setzen sich durch und übernehmen die Herrschaft.
Der Dodekatheon, zu dem Zeus, Hera und andere gehören, beherrscht den Himmel, das Meer und die Unterwelt. Diese mythologische Hierarchie spiegelt tiefgreifende menschliche Themen wie Macht, Aufstand und göttliche Ordnung wider.


Urgötter

Die ersten 12 Titanen

Weitere Titanen

Olympische Götter

Weitere Götter