Athene
Name
Athene
(gr. Ἀθηναίη, lat. Minerva)
Göttin der Weisheit, des Handwerks, der Strategie und des Kampfes
Gattung
Gott → Olympische Gottheit
Geschlecht
weiblich
Symbole
Eule, Steinkauz & Rüstung
Gatte
-
Eltern
Metis & Zeus
Großeltern
Rhea & Kronos
Geschwister
-
Halbgeschwister
Apollon, Ares, Artemis, Dionysos, Hebe & ...
Kinder
-
Über Athene

Athene war eine der bedeutendsten Göttinnen in der griechischen Mythologie. Sie war die Tochter von Zeus und Metis, einer Titanin des Rates und der Klugheit. Athene wurde oft als Göttin der Weisheit, des Krieges, der Handwerkskunst und der Strategie verehrt.

Athene wurde oft mit einem Helm, einem Speer und einem Schild dargestellt, da sie als Kriegsgöttin galt. Sie war bekannt für ihre strategische Intelligenz und ihre Fähigkeit, in Schlachten zu siegen. Als Göttin des Krieges wurde sie von Kriegern und Soldaten besonders verehrt.

Athene war jedoch nicht nur eine Kriegerin, sondern auch eine Göttin der Weisheit und des Wissens. Sie war die Schutzpatronin von Philosophie, Kunst, Handwerk und Wissenschaft. Ihr Rat wurde von vielen gesucht, um kluge Entscheidungen zu treffen und Probleme zu lösen.

Athene hatte auch eine enge Verbindung zur Stadt Athen. Sie wurde als Schutzgöttin der Stadt verehrt und ihr Tempel, das Parthenon, war eines der bekanntesten Bauwerke im antiken Griechenland.

Als Göttin der Handwerkskunst wurde Athene oft mit dem Weben in Verbindung gebracht. Sie soll die Erfinderin des Webstuhls gewesen sein und den Menschen das Handwerk gelehrt haben.

Athene war auch eine Jungfrauengöttin und blieb zeitlebens unverheiratet. Sie repräsentierte die Ideale der Keuschheit und Unabhängigkeit.

In vielen Geschichten wird Athene als kluge Beraterin und Beschützerin der Menschen dargestellt. Sie half Helden wie Odysseus und Perseus bei ihren Abenteuern und stand ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Athene wurde in vielen Kultstätten im antiken Griechenland verehrt. Ihr Einfluss erstreckte sich über viele Aspekte des Lebens, von Kriegsführung bis hin zur Kunst und Bildung.

Insgesamt war Athene eine vielseitige Göttin, die sowohl als Kriegerin als auch als Göttin der Weisheit und Handwerkskunst verehrt wurde. Ihre Präsenz in der griechischen Mythologie und Religion war von großer Bedeutung und ihr Einfluss auf die Menschen war weitreichend.

Pallas und Athene

Pallas war eine Figur in der griechischen Mythologie und eng mit der Göttin Athene verbunden. Sie war eine Freundin von Athene, die jedoch im Kampf gegen sie getötet wurde. Aus Respekt und Trauer nahm Athene den Namen Pallas an und fügte ihn ihrem eigenen Namen hinzu.

Der Wettstreit mit Arachne

Arachne war eine begabte Weberin, die behauptete, sie könne in ihrem Handwerk sogar Athene übertreffen. Athene, die Göttin der Weisheit und des Handwerks, wurde von dieser Herausforderung gereizt und nahm den Wettstreit an.

Die beiden Frauen traten gegeneinander an und webten ihre Meisterwerke. Athene schuf ein beeindruckendes Gewebe, das die Götter in all ihrer Pracht darstellte. Doch Arachne's Werk war ebenso atemberaubend - es zeigte die Götter in ihren dunkelsten Momenten und enthüllte ihre Fehler und Schwächen.

Athene war wütend über diese Darstellung und verwandelte Arachne in eine Spinne als Strafe für ihre Hybris. Von nun an sollte sie für immer weben, aber nie wieder ein vollständiges Werk erschaffen können.

Die Strafe der Medusa

Medusa war einst eine wunderschöne Frau mit langen, goldenen Haaren. Doch sie erregte die Aufmerksamkeit des Meeresgottes Poseidon, der sie in einem Tempel der Göttin Athene vergewaltigte.

Als Strafe für diese Entweihung verwandelte Athene Medusa in ein schreckliches Ungeheuer mit Schlangenhaaren und einem Blick, der jeden zu Stein erstarren ließ. Medusa wurde zur Gorgone einer der drei Schwestern, die als Monster gefürchtet wurden.

Der Streit um Athen

Der Streit um Athen zwischen Poseidon und Athen war eine legendäre Auseinandersetzung der griechischen Götter um die Herrschaft über die Stadt.

Poseidon beanspruchte Athen für sich, da er den Bewohnern der Stadt ein Geschenk gemacht hatte - einen Brunnen mit salzigem Wasser. Athen hingegen bot den Menschen einen Olivenbaum an, der ihnen Nahrung, Öl und Holz liefern würde.

Athene war wütend über diese Darstellung und verwandelte Arachne in eine Spinne als Strafe für ihre Hybris. Von nun an sollte sie für immer weben, aber nie wieder ein vollständiges Werk erschaffen können. Die Bewohner von Athen entschieden sich letztendlich für Athens Geschenk und wählten sie zur Schutzgöttin ihrer Stadt.

Poseidon war darüber so verärgert, dass er die Stadt mit einem Sturm bedrohte, aber Athen konnte ihn beruhigen und einen Kompromiss finden. So blieb sie die Schutzgöttin von Athen, während Poseidon als Gott des Meeres weiterhin verehrt wurde. Diese Geschichte symbolisiert den Wert des Friedens und der Weisheit gegenüber der Macht und Gewalt des Meeres.

Stammbaum von Athene
Alle Geschwister von Athene